Mein Repertoire:
- absolut Einzigartig!

Nein – Kein langweiliges A-Z wie du es gewohnt bist!
Hier erfährst du Dinge über die sonst niemand spricht oder gar auf dem Schirm hat und dass absolut transparent! Dieses Sammlung erklärt nicht nur einzelne Begriffe, sondern weist wichtige Aspekte und meine ganz persönliche Handhabe dazu auf. Es vermittelt dir einen kleinen Einblick und ein Gefühl für meine Kompetenz!
Ganz nebenbei bietet es eine gute Orientierung für Anfänger!

Klick dich intuitiv durch die Navigation. Tippe auf die jeweilige Box und erhasche einen Blick „Hinter die Kulissen“.

Ist dein persönlicher Kink hier nicht aufgeführt? Sprich mich einfach darauf an! 

Equipment

A

Beim sogenannten Abbinden werden Riemen oder Seile, als Fesselmaterial verwendet um Geschlechtsteile zu verschnüren. Es wird beim Abbinden ein beklemmendes Gefühl erzeugt und ein Blutstau herbeigeführt. WARNUNGEs ist unbedingt darauf zu achten, dass die Abbindungen nicht zu stramm oder zu lange gesetzt werden, da dies zu gesundheitlichen Schädigungen führen kann. Das Abschnüren der Blutzirkulation oder das Abbinden von wichtigen Nervenbahnen führt eventuell zu temporären, aber in manchen Fällen auch zu dauerhaften Schäden.

Als Abstrafe wird die Bestrafung eines Subs für eine Fehlleistung oder Nichtleistung bezeichnet. Beispielsweise wird der Sklave für seinen Ungehorsam bestraft. Die Abstrafe ist zumeist, jedoch aber nicht unbedingt, schmerzhaft. Typischerweise erfolgt die Abstrafe mit einem Rohrstock, Paddle oder der Peitsche. Genannt sind auch andere Arten der Bestrafung möglich, je nach Veranlagung und Ausprägung. Die Ohrfeige ist eine Bestrafung und eine übliche Demütigung für den Geschlagenen. Anzahl der Schläge und Intensität sind leicht steuerbar. Als Brustwarzenfolter bezeichnet man alle Arten die dort Schmerzen verursachen. Der Lustschmerz wird mit Klammern, Gewichten, Strom, Wachs, Kneifen, Kitzeln oder Ziehen vollzogen.

Reale Sadomasospiele  sind oft für alle Teilnehmer, vor allem aber für den passiven Part auch emotional sehr anstrengend. Zu der körperlichen Belastung kommt eine emotionale und psychische Anstrengung hinzu, die oft am Ende einer Session aufgefangen und geerdet werden muss. Dieses emotionale Auffangen und Stützen ist meine Aufgabe und wird auch als „After Care“ bezeichnet, eine Art „Nachbehandlung“ die zu verantwortungsvollem Sadomasochismus für mich unabdingbar dazugehört. Denn wie Ihr wisst, halte ich von dem „Schnell-Geld-Dominanz“ Aspekt nicht das Geringste. Hier muss man Verantwortungsbewusst agieren! HINWEIS:Je nach Session ist eine sterile Wundversorgung möglich.

Hier finden StrapOn Spiele mit Dildos, Plugs oder naturbelassenen Produkten wie Brennnesseln Anwendung. Das Fisting gehört ebenfalls dazu und wird von mir nicht angeboten. Es ist einfach nicht mein Faible.Die Analbehandlung dient zur Stimulation oder Bestrafung, je nach Neigung. HINWEISIch biete keine Klistier oder Einläufe zur Darmreinigung an. Ein Part der ebenfalls gesundheitsfördernd auch zu Hause vollzogen werden kann. KlistierAuch als Analdusche beschrieben kann man hier eine Klistier Spritze mit einem Pumpball mit lauwarmen (körperwarmen) klaren Wasser befüllen und den Enddarm reinigen. Erhältlich im Erotikshop oder in der Apotheke. Einlauf DarmreinigungFür die Darmreinigung empfehle ich ein HailiCare Einlauf Set das bei Amazon erworben werden kann. Das System ist wiederverwendbar und wurde  BPA- Frei sowie aus phthalatfreiem (ohne Weichmacher) Silikon der medizinischen Qualität hergestellt und lässt sich leicht reinigen. Nimm dir Zeit für den ersten Einlauf falls es neu für dich ist. Du befüllst den Beutel mit 1-1,5L lauwarmen (Körperwarmen) klaren Wasser. Steck das System nach Anleitung zusammen und hängt den Beutel weit nach oben. Der angenehmste Ort ist das Badezimmer, leg dir ein Handtuch unter und leg dich auf die Seite. Das Darmrohr wird mit Gleitmittel versehen und vorsichtig in den Enddarm (ca. 10-15cm) eingeführt, dann entsperrt ihr den Zulauf und haltet soviel Wasser wie möglich. Ihr verweilt bis die Darmentleerung stattfindet und wiederholt den Vorgang bis der Darm nur noch klares Wasser abgibt. TIPPEine Darmsanierung sollte man für seine Gesundheit regelmäßig zelebrieren um zu entgiften und zu entschlacken. Die Darmreinigung geht gerne mit Fasten einher und hilft bei Verstopfungen, schlechter Haut, Magenkrämpfen etc.

Einsteiger sind mir herzlich willkommen. Für die meisten Kollegen ebenfalls, Ganz gleich ob du einen behutsamen Umgang oder einen Schubs ins kalte Wasser brauchst. Zum Einstieg gibt es viele Möglichkeiten. Du hast noch keine Ahnung und traust dich noch nicht dich zu melden?Ein einfaches „Hallo, ich heiße…“ bringt jedes Gespräch in Gang.

Bei der Atemkontrolle geht es um die Regulierung der Atemluft des Subs. Hier wird dem passiven Part die Atemluft reduziert oder zeitweise ganz unterbrochen. Die daraus resultierende Sauerstoffnot kann zu Angst und Panik führen, welche von ihm/ihr als erregend wahrgenommen werden kann. Die Atemkontrolle und Reduktion kann durch Fixierung, Masken, Knebel oder auch Facesitting herbeigeführt werden und gehört zu den gefährlichen Praktiken im BDSM, die Anfänger meiden sollten.Das „Waterboarding“ ist gesondert im Glossar erläutert. Der passive Part ist dabei vollkommen abhängig und erlebt diese in der Totalen. WARNUNGDie unsachgemäße Atemkontrolle kann schwere gesundheitliche und vor allem auch bleibende Schäden bis zum Tod verursachen. Sie sollte nur von erfahrenen Personen durchgeführt werden und es sollte unbedingt ein Zeichen zum Abbruch vereinbart werden. Es besteht Erstickungsgefahr und aus einem heißen Spiel kann schnell bitterer Ernst werden, vor allem wenn der kontrollierte Part bereits im allgemeinen gesundheitliche Einschränkungen hat. Also,  ganz vorsichtig starten und jedes Risiko vermeiden.

B

Gemeint ist das Malträtieren und Treten des männlichen Hodensacks. Der oft gefesselte Sklave ist den Tritten mit diversen Schuhen, barfuß etc. ausgeliefert. Soft oder Extrem, in jedem Fall schmerzhaft. WARNUNGEs können schwere gesundheitliche wie temporärer Schwellungen, Hodensack Wanderung und vor allem auch bleibende Schäden wie Impotenz verursacht werden.

Als Bastonade oder Falaka bezeichnet man den Sohlenstreich, also den Schlag auf die nackte Fußsohle. Die Schläge treffen bei der Bastonade im Bereich zwischen Fußballen und Ferse auf. Bei der Falaka werden die Schläge hauptsächlich mit einem Stock ausgeführt.

Als Sadist, ist sie mein persönliches Lieblings –Schlaginstrument. Die gefürchtete Lederriemen Bullenpeitsche zu händeln ist für untrainierte tatsächlich utopisch. Warum? Weil dass größte Problem das Umschlagen oder auch der Wrap Arround Effekt ist. Die Beschleunigung am Ende der Single Tails ist am bissigsten und schwierig zu steuern, da man hier nur waage Geschwindigkeit und Aufprallintensität abwägen kann. Da ich über gesunden Menschenverstand verfüge liegt es nicht in meinem Interesse Menschen damit zu verstümmeln. Da man für Längen von 2,5m durchaus einen Radius von min. 6m braucht begrenze ich mich auf max. 1,5m da es hier realistischer ist ordentlich im Training zu bleiben und Studio Räume begrenzten Radius gewähren.Mein Training über 1,5m findet Outdoor statt. WARNUNGErfahrung und Können ist unabdingbar. Begebt Euch niemals in unerfahrene Hände! Die Bullwhip kann einen Körper verstümmeln und in unerfahrenen Händen kann ein Hieb zum Tod führen.

C

Ein wunderbarer aber auch seltener Fetisch bei dem es um das Tanzen geht, sicherlich ein Stück weit an den Voyeurismus angelehnt. Lass mich dich in verschiedenen Stilen in meinen Bann ziehen.

Auch kurz als CBT abgekürzt beschreibt es die Penis und Hoden Folter. Dessen Facetten vielseitig ausfallen können: WARNUNGJe nachdem können Spuren,Verletzungen oder Impotenz auftreten.

Crushing oder Crush Fetish besteht darin, dass das Zertreten und Zerquetschen von Gegenständen oder Lebensmitteln (Food Crushing) als sexuell erregend empfunden wird. Natürlich kann man auch hier in das Trampling übergehen. Das Zertreten erfolgt vor den Augen des Fetischisten, barfuß oder in diversen Schuhen, je nach Neigung.

D

Die lateinisch weibliche Form zum Dominus ist die Domina. Eine dominante Herrin und Gebieterin ist der aktive Part im BDSM. Ich bin für dich nahbar, das bedeutet ich gewähre dir eine Form der Nähe die dich um den Verstand bringen kann. Die Berührbarkeit und somit die Erlaubnis mich zu berühren, behalte ich meinen Fuß Liebhabern vor. Ich verstehe eine klassische Domina, als eine nahbare aber nicht berührbare Dame die mit klassischen Erziehungsstilen der alten Schule wirkt.  Dominanz ist eine Gabe, eine Gabe die Menschen mit ihrem Geist und Verstand, individuell und verantwortungsbewusst zu leiten. Der eigene Charakter zeichnet Dominanz ab oder eben nicht. Nicht jeder, der dominante Züge aufweist, findet sich auch als rein aktiver Part wieder. Bevor ich als Domina auch in die Öffentlichkeit trat, nannten mich meine Sklaven meiner Erfahrung und meines Stils wegen immer schon: Madamé.Die Anrede der Madame, trifft nicht auf authentisch auf eine 18-jährige Dame in Unterwäsche zu. Die Titulierungen der Dominas fallen unterschiedlich aus. Die Madame ist in diesem Kontext nur indirekt mit französischen Definition zu verknüpfen. Eine erhabene Domina mit Namensinhalt Madame oder auch einer Lady kleidet sich stilvoll, erhaben und versteht sich dezent aber auch hochgeschlossen in Szene zu setzen.Die Berührbarkeit im Sinne von sexuellen Kontakt existiert nicht. Das wird leider oftmals falsch gedeutet bzw durch die Handhabe von unerfahrenen Damen unterwandert. Eine nicht berührbare Domina kann durchaus zB für Fußfetischisten eine Berührung der Füße bis maximal zum Knie gestatten oder eine Berührung am Arm herleiten. Nahbarkeit ist nach meinem Verständnis ein Geschenk der Nähe, ein dominantes und sehr bestimmtes Einwirken die besonders intensiv, ergreifend und erregend empfunden werden kann. Berühbare Dominas titeln sich meist ähnlich (Lady, Miss, Herrin etc.) Gar nicht leicht den Überblick zu bewahren. Ist es nicht eindeutig solltest du unbedingt höflich danach fragen. Die Rollenverteilung in der Begegnung mit einer Domina ist klar und unmissverständlich. Nicht jeder ist von Natur aus devot oder masochistisch veranlagt. Es gibt Switcher die beide Seiten leben können oder Fetischisten, die eine Begegnung auf Augenhöhe brauchen. Dafür biete ich ebenfalls Raum mit dem Wissen, dass ich als Herrin meinen Gast auch auf dieser Ebene führe! HINWEISHeute bin ich 35 Jahre alt und kenne das SM Universum. Ich bin echt und muss mir weder ein Kleidungsstück oder eine Motivation ankleiden, um vollkommen zu sein. Ich bin extrem facettenreich und dennoch als klassische Domina, Sadistin und Latex Liebhaberin, perfekt definiert.

NSNatursekt = Urin.Bei der Vorliebe für Natursekt geht es nur teils darum den Urin zu schlucken. Für viele ist es ein Lustgewinn beim Ausscheidungsprozess zuzusehen. Die NS Spende wird kreativ und individuell gestaltet.Getränke bestimmen den Urin- Geschmack, ich trinke stilles ph-neutrales Wasser und Tee. KV: Kaviar = Kot.Bei der Vorliebe für Kaviar ist es ähnlich wie beim Natursekt. Für viele ist es ein Lustgewinn beim Ausscheidungsprozess zuzusehen. Die KV Spende kann ebenfalls kreativ verabreicht werden, für mich bevorzugt unter Verwendung einer Sklaventoilette. Wichtig: Ihr dürft nach der Ernährung fragen, für manche spielt das eine wichtige Rolle. Ich ernähre mich ausgewogen und achte auf gesunde Lebensmittel. Eine KV Session läuft bei mir auf natürlichem Weg ab! Ich verwende keine Einläufe, Abführmittel! WARNUNGBei geschwächtem Immunsystem ist dringend von einer Aufnahme von NS/KV abzusehen! Potentiell ist die Aufnahme gesundheitsschädigend einzuordnen, da hier Bakterien, Pilz-und Viren transportiert werden. INFODu darfst fragen ob die betreffende aktive Person gesund ist, wie es um Ernährung bestellt ist und auf welche Weise Dirty Games praktiziert werden. Der natürliche Weg ohne Hilfsmittel ist der zum einen gesündeste und angenehmste Weg. Ein verantwortungsbewusster Umgang und gesunder Menschenverstand ist Grundvorraussetzung. SpittingGemeint ist das Anspucken. Gern gesehen in Verbindung mit der guten Alten Ohrfeige in der klassischen Erziehung. Wann lehne ich Dirty Games ab?Wenn ich unwohl fühle, erkältet bin oder Antibiotika oder ähnliches einnehme, lehne ich Terminvereinbarungen generell ab oder verschiebe den vereinbarten Termin.

F

Das Facesitting wird auch als Queening bezeichnet und ist unter den Herren sehr beliebt. Hierbei setzt man sich auf das Gesicht des Sklaven. Um hier Missverständnissen vorzubeugen sollte im Vorgespräch geklärt werden ob bekleidet oder nicht. Ich biete keine unbekleideten Sessions an.

Der Wunsch, einmal eine Frau zu sein ist weit  verbreitet und wird von mir absolut ernst genommen. Ich begleite eure Verwandlung mit Freude.Eine Session in diesem Kontext kann in Absprache ohne BDSM Inhalten und auch auf Augenhöhe stattfinden. Ich biete ein komplettes MakeOver von Kopf bis Fuß nach Absprache an. Mein eigenes Repertoire könnt ihr im Glossar unter „Equipment“ nachlesen. FeminisierungDie absolute Feminisierung oder auch Sissyfication genannt, ist ein langwieriger Prozess, der von mir absolut ernst genommen wird! Die Verwandlung ist zeitlich begrenzt und findet nur im begrenzten Rollenspiel statt. CDCrossdressing beschreibt das Tragen von Kleidungsstücken des anderen Geschlechts, auch Gender Play genannt. DWTDamenwäscheträger. Beschreibt Herren, die gerne Wäsche aus dem weiblichen Sortiment tragen. TVEin Transvestit. Ein Mann der eine Vorliebe für die weibliche Rolle auch häufig als Hure oder Zofe hegt. Eine TV wird im Zuge einer Session gelehrt sich entsprechend zu verhalten, einzukleiden und zu schminken.

Die Fesselung verstärkt die passive Haltung des passiven Parts. Hier wird die freie Bewegung genommen. Fixierungen können punktuell, an verschiedenen Gliedmaßen oder auch am gesamten Körpers durch Verwendung verschiedener Materialien vollzogen werden. WARNUNGHier können Panik und Angstzustände aufkommen. Hier achte ich konsequent auf dich und darauf dass weder Nerven abgeklemmt oder die Durchblutung ins Stocken gerät.

Wie die Beschreibung verrät geht es hier um die Vorliebe für den Fuß als Stimulationsobjekt. Was genau der Fuß Fetisch für den einzelnen ausmacht ist breit gefächert. Im Focus steht die Visualisierung und Ausreizen aller Sinne durch Füße. Anschauen, fühlen, riechen, schmecken und bewundern ganz gleich ob barfuß, bestrumpft oder in diversen Schuhen.Daneben wird Fußpflege, Fußmassagen gerne gefrönt.Für den Liebhaber zur Info, ich trage gern lackierte und sehr zart gepflegte Füße der Größe 36/37. Der Bewunderung für stark riechende Füße kann ich dir leider nicht ermöglichen.

G

Mein Faible für Gasmasken ist euch bekannt.Sie wird im BDSM auch zur Atemsteuerung oder der Versorgung mit verschiedenen Gerüchen verwendet. Zumeist sind sie aus Latex/Gummi gefertigt und haben einen abschraubbaren, auswechselbaren Luftfilter, Atembeutel etc. Das Ausgeliefert sein des Deliquenten wird durch die Verwendung sehr intensiv gelebt. Mein Repertoire verfügbar:– MC1– MP5– NVA– Dräger Simplex– Panorama Nova HygieneAuch Gasmasken kann man zerlegen und materialgerecht einer Desinfektion mit Ecolab, Waschbenzin oder Isopropanol unterziehen. Gepflegt wird diese ebenfalls materialgerecht auch mit Silikonöl.

Gelüste nach getragener Wäsche?  Du willst unbedingt ein ganz persönliches Stück von mir besitzen?Aktuell habe ich besonders viel Auswahl da ich meine Garderobe erneure.Ich versende versichert, neutral luftdicht im Druckverschlussbeuteln. Zusätzlich kannst du Wunschfotos – Wunschvideos oder auch einen Jahreskalender 2022 in verschiedenen Ausführungen mit meinen besten Fotos erwerben. Kontaktiere mich für dein privates Shopping Erlebnis via Email oder WhatsApp/Signal: – Gummistiefel Fetisch– Socken Fetisch– Nylon Fetisch / – Echte Nylons– High heels Fetisch– Gasmasken Fetisch– Gummihosen Fetisch– Latex Fetisch– Daunenjacken Fetisch– Fetisch Mode– Legging Fetisch– Lingerie / Straps und Halterlose– Strumpfhosen– benutze Toys– Sneaker, Boots Fetisch– du kannst auch getragene Unterwäsche kaufen Dein Favorite ist nicht aufgelistet? Frag mich danach!

H

Die Harnröhrendehnung gehört u.a. zu den Klinikspielen, die für mich im schwarzen Bereich oder im Rollenspiel stattfinden kann. Hierbei werden Dilatoren, Harnröhrenvibratoren in die Harnröhre geführt. Für das Einführen verwende ich immer steriles Instillagel oder wasserbasiertes Gleitgel. Die Harnröhrendehnung dient nicht nur zur Steigerung der sexuellen Lust des Mannes und ist nicht jedermanns Geschmack. WARNUNGEine Verletzung der Harnröhre ist keine Kleinigkeit und kann beim Wasser lassen schmerzhaft sein, demnach ist steriles praktizieren wichtig! Hinweise weiter unten im Glossar unter „Hygiene EinmalEins“

Extreme und mehrschichtige Gummispiele. Ein herrlicher Material Fetisch aus Latex. Hier findet dein Körper einen kompletten Einschluss und gibt dir das Gefühl von Enge, Wärme und Bewegungseinschränkung. Es bleiben oft nur winzige Augen – Atemlöcher. Ich verwende eigenes Latex für meine Gäste in verschiedenen Größen. Nicht jedes Studio verfügt über eine eigene „Latex Ausstattung“, hierzu könnt Ihr Infos in der Termin Buchung. Bitte nachfragen! HINWEISIn Latex gekleidet kann die Haut nicht atmen. Ich achte darauf das dein Körper nicht dehydriert.

Schritt 1 – Handwäsche:Das Latex wird in einer Badewanne, Waschwanne, Waschbecken in lauwarmer max. 30° Seifenlauge mit Fit (PH-Neutral, Parfümfrei, frei von Weichmachern) Spülmittel eingelegt und von beiden Seiten gewaschen für ca. 10-15Minuten. Das Waschwasser wird gewechselt, spült das Latex mit klarem Wasser nach. Der Vorgang entfernt Fett,- Hautrückstände etc. Schritt 1.0 – Desinfektion:Diesen Vorgang könnt ihr frei wählen, kein Muss! Mit klarem, kaltem Wasser wird nun mit meiner Empfehlung EW80 des verwendet.EW80 des, ist ein Präparat zur Desinfektion von technischen Ausrüstungsgegenständen aus Metall, Kunststoff, Gummi, Neopren, etc. Eignet sich auch für Atemregler, Schläuche, Atemballons und ist unter dem Gesichtspunkt einer möglichst geringen Umweltbelastung konzipiert und enthält kein Phenol, kein Chlor, kein Aldehyd und keinen Alkohol.
 Ökologisch Abbaubar und preisgünstig. Zudem bakterizid und levurozid, begrenzt viruzid (Coronavirus SARS-CoV-2, HIV, HBV, HCVG, Rota, TB). Für die Waschwanne fülle ich kaltes klares Wasser je nach Menge ca. 20ml – 5Min liegen lassen. Die Desinfektion ist für die Bekleidung meiner Gäste nach jedem tragen ein MUSS.Eigenes Latex muss hingehen nicht bei jedem Waschgang desinfiziert werden. Schritt 1.1 – Waschmaschine:Kann man machen, aber bitte richtig! Ich wasche nur Laken und Säcke in der Maschine da ich persönlich die Handwäsche bevorzuge.Verwende Wäschenetze und programmiere das Wollwaschprogramm oder Handwäsche Programm OHNE schleudern. Das Umwuchten des Schleuderns kann die Oberfläche beschädigen.Als Waschmittel verwende ich „EW80 des“ ca. 20ml. Alternativ kann man auch Color Waschmittel flüssig verwenden (Achtung evtl Weichmacher/fragliche Tenside …) In der Maschine könnt ihr farbige Teile zusammen waschen, ich sortiere allerdings – vergiss nicht: weiß, transparentes ist besonders empfindlich. Beachte:– Ich sortiere der Farbe nach, gerade weiß, transparentes ist besonders empfindlich!– Keine Kontakt mit spitzen oder kaputten Nägeln– Schmuck kann abfärben, verzichte auf Fingerringe, Armbänder Schritt 2 – trocknen:Das Latex sollte keiner direkten Sonne ausgesetzt werden. Kleidungsstücke hänge ich auf Plastikbügel in der Dusche auf und achte auf die Form der Bügel und wähle sie passend zum Latex.Beispiel:– Kleinteile wie Handschuhe, Masken lege ich auf ein Handtuch auf links ab und drehe/wende sie zum trocknen– Aufpassen! Reißverschlüsse sind aus Textil eingeklebt diese brauchen länger zum trocken, achte auch auf Druckknöpfe und Metallringe– Große Teile wie Catsuits, Kleider zieh ich auf links zuerst auf den passenden Bügel, wenn ich nach rechts zurück ziehe sind sie anschließend trocken und zum einlagern bereit. Spar dir die Fummelarbeit.– Wasserflecken können entstehen und verschwinden mit dem trocken– Bügel: Ist der Schulterbogen rund und passend zum Latex vermeidest du Beschädigungen auf der Schulternaht. Für getauchtes Latex oder Röcke verwende ich Hosenbügel und setze Küchenpapier zwischen die Klemmen damit es keine Abdrücke hinterlässt Schritt 3 – Silikon oder Talkum?:Nach dem Waschen entscheidest du ob das Latex kurzfristig 4-6Wochen oder länger gelagert werden soll. Kurzfristig eignet sich Silikonöl, Langfristig Talkum. Ich checke egal ob ölig oder getalkt im 3,5 Wochen Rhythmus. Schalte dir einen Reminder in dein Handy! Schritt 4 – Silikonöl:Das Latex in die Waschwanne mit kaltem o. lauwarmen klaren Wasser mit einem Schuss Reminder das unbedingt für Latexbekleidung geeignet sein muss, hineingeben. Das Latex kurz durch das Silikonöl ziehen und zum abtrocknen am besten in der Dusche auf einem Kleiderbügel (Plastik – keine rauchen Holz Oberflächen) aufhängen. Hängst du es woanders zum Trocknen auf legst du besser ein Handtuch unter.Vorsicht: Ölspuren auf dem Boden, – Rutschpartie. Ich verwende Silikonöl 100% Viskosität (flüssig), eignet sich auch zum polieren. Schritt 5 – Talkum:Ist das Latex beidseitig vollständig getrocknet, dann kannst du zum talken übergehen. Ich verwende feingemahlenes Talkum – auf keinen Fall Babypuder (enthält Weichmacher) verwenden!! Um nicht in einer „Mehlexplosion“ zu landen, gib das Latex in eine farblose Tüte, gib etwas Talkum hinein, schließe die Tüte und schüttele alles gut durch. Talkum ist in der Lunge nicht abbaubar und kann Allergien hervorrufen. Die Lagerung für Talkum ist ca. 6-8Wochen. Schritt 6 – Lagerung:Die Lagerung sollte Licht und Luftdicht sein. Ich verwende hierzu Kleidersäcke und Druckverschlussbeutel und lagere im Schlafzimmer. Ich quetsche nichts sondern lege es ordentlich in Druckverschlussbeutel. Die Kleidersäcke wähle ich ebenfalls der Größe nach damit sich nichts zusammen knautscht. Bitte nicht auf dem Dachboden; Keller lagern, hier herrschen zu starke Temperaturschwankungen . HINWEISAchtet unbedingt darauf dass ihr bei dem Waschgang keine Ölspuren hinterlasst. Auch beim Trocknen in der Dusche wird der Boden zur Rutschgefahr. Eine anschließende Reinigung mit fettlösendem Spülmittel (Fit) oder Badreiniger schaffen Abhilfe. Haltet Euer Gummi von Metallen und Scharfkantigen Gegenständen fern. Wiederholt den Vorgang regelmäßig. Wer sein Gummi pflegt hat auch lange was davon!Latex wird im Alter dünner dass bezeichnen viele als Latexkrebs. Ozonschäden zeichnen sich ähnlich ab. Das liest sich nach viel Arbeit, allerdings entwickelt man schnell eine Routine. Für Maskenträger bitte darauf achten nur Augen und Mund zu schminken, MakeUp Fette können das Latex angreifen, sorgfältig waschen. Anziehen:– keine Körperlotion– kein Parfüm– kein Deo– nach frischer Rasur kann im Latex ein Rasurbrand entstehen– keine spitzen Nägel, Gegenstände, Schmuck– leg dir ein Handtuch unter um nicht auf dem Öl auszurutschen– Öle dein Körper ein, ich trage keine Unterwäsche drunter. Entscheide selbst– Tipp: Für Reißverschlüsse im Rücken verwende ich gern Bänder am Reißer, das erleichtert dir das ankleiden ohne Verrenkungen.– Zum anziehen trage ich oft Handschuhe aus Baumwolle oder genoppte Gummi Handschuhe damit meine Fingernägel nichts zerreißen– Geduld! Kein zerren, keine Gewalt! Kein direktes mit den Fingern ins Latex greifen wie bei einer normalen Jeans. Hier ist schieben angesagt, für ungeübte kann das dauern, mit der Zeit bekommt man den Dreh raus. Schiebe das Latex Zentimeterweise an Ort und Stelle. Tipp: Bei Hosen greife ich mit dem Handrücken an die Bein Innenseite und schieb vom Knie aus hoch damit der Schritt richtig sitzt. Masken setzt man am besten mit der Öffnung an die Stirn und zieht sie drüber, vom Kinn aus kann das schwieriger werden. Mit meinen Dreads fummel ich zuerst einen gebundenen Zopf durch die Öffnung und rutsch dann hinein.Zu guter Letzt: Du kannst natürlich auch den Körper mit Talkum pudern und hinein rutschen, ich bevorzuge Sillikonöl. Gelenke öle ich ab und an mit einer festeren Viskosität. Nun polierst du dein Gummi mit Fusselfreien weichen Tuch, ich nutze dafür Begloss Tücher.

Ein transparenter Einblick meiner Handhabung. Die Hygieneschutzverordnung liegt im jeweiligen Studio aus. Was passiert im Hintergrund?– Räume werden immer gelüftet und mit Handschuhen aufgeräumt– benutzte Gegenstände werden gereinigt/desinfiziert– ggf. defektes Material wird repariert/entsorgt– Oberflächen werden gereinigt/desinfiziert– Verbrauchsmaterial wird aufgefüllt, Akkus aufgeladen– Mülleimer werden geleert– Bodenreinigung WÄHREND DER SESSION– Toys werden immer mit Kondom verwendet und korrekt abgezogen, gesondert abgelegt– Verwendung von Nitril Handschuhen– Sofern möglich verwende ich medizinische Metalle die entweder desinfiziert  oder kalt/heiß sterilisiert/autoklaviert werden– Einwegmaterial (z.B. Nadeln) werden in dafür vorgesehene und gesondert gekennzeichnete Abwurfbehälter entsorgt– Zur Feminisierung werden Einweg Söckchen und Haarnetze verwendet– Bekleidung mit blutigem Kontakt werden nicht gewaschen sondern entsorgt REINIGUNGS & DESINFEKTIONSMITTEL– Für die Hände verwende ich ph-neutrale Seifenlauge und Sterillium– Für die Haut verwende ich Softasept/Schülke– Für Flächen verwende ich ph-neutrale Seifenlauge Fit, ohne Parfüme/Weichmacher und Meliseptol Rapid– Für harte nichtnaviser med Materialien verwende ich DISTEL– Für Verwendung von med. Mehrweg Instrumenten wie Dilatoren, Zangen etc. verwende ich Braun Helizyme, ein Reinigungsmittel das wirksam gegen Proteinhaltige Verunreinigungen vorgeht. Ich spare mir an dieser Stelle die Erklärung von Sterilisation – Autoklavieren– Für Gummi oder Silikon Toys verwende ich ph-neutrale Seifenlauge Fit, ohne Parfüme/Weichmacher. Dildos werden eingeschweißt.– Die zur Verfügung gestellte Bekleidung wird auf 60° mit Vollwaschmittel und Hygienespüler gewaschen– Zur Verfügung gestelltes Latex wird mit ph-neutraler Fit Seifenlauge gewaschen mit EW80 desinfiziert (und mit Silikonöl oder Talkum gepflegt. Weitere Infos zur Latex Pfege findest du in der Rubrik weiter „Latex Hygiene“ – Für PVC & PU verwende ich Ultrana zur Desinfektion– Für die Reinigung von Silikonen wzb einen Brusttorso verwende ich Soft Cleanser von Amoena

K

Hier wird dem Sklaven untersagt, einen sexuellen Höhepunkt zu erreichen. Die eigene Sexualität wird trainiert unterdrückt, ignoriert.Die erlangte Keuschheit erfüllt den passiven Part mit Stolz und dessen Disziplin wird unter Beweis gestellt und garantiert belohnt. In diesem Kontext spricht man über die Schlüsselherrin. Der Keuschling übergibt sämtliche Schlüssel der Herrin. WARNUNGDieser Prozess geht oft mit mentaler Anstrengung einher. Hier ist Vorsicht geboten. Die Keuschhaltung belastet u.a. auch die Psyche und kann Angst, Panik und Krisen auslösen. 

L

Von Langzeiterziehung spricht man, wenn die Session Dauer weit über drei Stunden andauert. Wenn wir uns noch unbekannt sind, rate ich dir einen Session Termin zum Kennenlernen zu vereinbaren.Die Spieldauer ist auch an Liegezeiten bzw Ruhephase gekoppelt und kann frei gestaltet werden. Von Overnight spricht man bei einer Langzeiterziehung mit Übernachtung. Hier werden Spielzeiten und Ruhephasen vereinbart.

Looner, beschreibt die Vorliebe für Luftballons. Die „Non Popper“ wollen ihren Luftballon hegen und pflegen und die Gummihaut auf ihrer fühlen. Hingegen die „Popper“, es lieben die Ballons platzen zu lassen. Dieser Fetisch ist selten und bietet ebenfalls facettenreiche Anwendung. Du bist herzlich willkommen. Ich stelle dir verschiedene Formen von Luftballons für die Session zur Verfügung.

M

Mumifizierung bedeutet im BDSM Kontext dass der passive Part mit bspw. Mullbinden, Klebeband, Folie, Body Bags oder Zwangsjacken in die absolute Bewegungsunfähigkeit gebunden wird. Ein Werkzeug, mentaler Manipulation denn die Mumifizierung ist bedeutend extremer als die Körperfixierung an sich und lässt den passiven Part noch intensiver erleben und fühlen mit sensorischen Hilfsmitteln. Das Vakuumbett ist daneben eine bequeme Variante bei der es sich um eine Art Ganzkörpersack handelt und der Körper in ein Vakuum gezogen wird. WARUNUNGMumifizierung kann Angst und Panikattacken verursachen. Nicht für Menschen mit eingeschränktem Lungenvolumen, Herzfehlern, Klaustrophobikern geeignet. Hier besteht u.a. Überhitzungsgefahr, Kreislaufkollaps, platzen des Trommelfelles. Ein schnelles Befreien gelingt nicht immer. Im Notfall sollten hier immer Sicherheitsscheren, Folienschneider und weitere Hilfsmittel zur Befreiung sichtbar für dich parat liegen.

N

Als Piercerin verstehe ich das Handwerk der Nadelung, natürlich auch. Unter Verwendung von sterilen Einweg Nadeln können Muster angeordnet und in verschiedene Weichteile des Probanden gesetzt werden. Unter professioneller Durchführung entstehen keine ernsthaften Verletzungen. WARNUNGFahrlässige und unsachgemäße Anwendung durch mangelnde Kenntnis der Anatomie, Hygiene können erhebliche Schäden und Infektionen verursachen.

P

Bezeichnet die Vorliebe zu Stoff und Plüschtieren und beinhaltet oft eine kindliche Paraphilie. Dieser Fetisch wird leider von vielen verschwiegen und belächelt, bei mir seid ihr damit bestens aufgehoben!

R

Hier sind absolut keine Grenzen gesetzt! Ich bin ein absoluter Fan der Kreativität: – Petplay, Hund/Schwein(manche leben es, manche spiele es)– als Therapeutin– Lehrerin– Automechanikerin– als Relebellische Studentin– Dr. Dreadful– Ignore Play– Die Schließerin– fiktive Tötungs- und Schlachtungsspiele– fiktiver Kannibalismus

S

Die Sklaven Abrichtung ist ein weitreichendes und wichtiges Thema! Im BDSM geht es bei der Erziehung vor allem darum, dass das zu erziehende Objekt lernt, dass er Nichts ist. Das Leben ist kein Wunschzettel Sklaven Konzert! Funktionieren und gehorchen, nichts weiter ist deine Aufgabe. Der Wille des Sklaven wird systematisch durch diverse Maßnahmen gebrochen, sodass er am Ende als perfektes Sklavenobjekt funktioniert. Viele Missverstehen genau diesen Sachverhalt. Auch hier hat man sich an Absprachen zu halten. Aus „Ich will“ wird, „Du willst“ bzw. „Du hast zu wollen“.

Bis eine Kennzeichnung erfolgt vergeht viel Zeit, bis man sich als Sklave absolut vertrauenswürdig und loyal erwiesen hat. In diesem Sinne kann man auf verschiedenen Wegen einen Sklaven dauerhaft und unwiderruflich als Eigentum kennzeichnen und so unwiderruflich seine Zugehörigkeit fixieren. Diese Kennzeichnung kann in einer besonderen Session oder auch rituell vollzogen werden, da dass ein einmaliges Erlebnis ist und der Sklave sich für immer bindet. Die Kennzeichnung wird häufig dargestellt als:

Spanking bezeichnet das Schlagen auf das bekleidete oder entblößte Gesäß; im weitesten Sinne auch auf Oberschenkel, Rücken oder äußere Geschlechtsteile. Die Schläge erfolgen mit der flachen Hand oder mit diversen Schlaginstrumenten.

T wie Tramping

Meine TABUS

Total Power Exchange. Der Sklave gibt hier sämtliche Rechte an den dominanten Part ab und legt die völlige Selbstaufgabe zu Grunde. Das kann im Zusammenhang mit Tunnelspielen oder Blackmailing vorkommen. Dieses Spiel kann nicht abgebrochen werden und hat in Regel einen vordefinierten Start und ein Ende.

Sei mein Catwalk…. Trampling bezeichnet eine Spielart bei der ich mich barfuß, bestrumpft oder im speziellen Schuhwerk auf den Körper des passiven Parts stelle und herum trample. Folgend dazu kommt das Gefühl des erdrückenden Gewichtes auf der Brust oder anderen Körperteilen hinzu. Auch die Perspektive hat ihren Reiz deine Unterwerfung wahrzunehmen. WARNUNGAuch hier muss man über Anatomische Kenntnisse verfügen. Es können Prellungen, Quetschungen hervorgerufen werden. Auch Panik und Angstzustände können ausgelöst und dauerhafte Verletzungen hervorgerufen werden.

Hier gibt es keine Universal – Antwort. Eine dominante Dame hat keinen Preis, denn ich sie ist keine Ware! Du zollst einen Tribut dafür dass sie deiner annimmt und du ihre SM- Kunst genießen darfst.Der Tribut umfasst– die reine Spielzeit. Inkludiert ist immer:– Zeit für das Vorgespräch– Soft Getränke– Duschzeiten inkl. Hygieneartikeln– Zeit für ein Nachgespräch Der Tribut beinhaltet natürlich auch:– die Miete der Location– Steuern– Reisekosten– Werbungskosten– Equipment  Instandhaltung– Verbrauchsmaterial– etc. Der Höhe des Tributes ist abhängig von:– Art der SessionReal, Escort, Online– Buchungszeit– Session InhaltSonderwünsche etc. Jede(r) entscheidet selbst welcher Tribut für dessen Dienstleistung angemessen ist. Schwarze Schafe betreiben Dumping Preise – Finger weg! ANZAHLUNGDie Anzahlung tätigt man natürlich aus Respekt! Ich reserviere Räumlichkeiten für die Miete gezahlt wird und breite die Session mit allerlei Aufwand für dich  vor und habe bereits eine menge Aufwand den ich gerne betreibe, bevor du eintriffst.Der Tribut wird unaufgefordert gerne in einem unverschlossenem Umschlag überreicht.

W

Ertränkungsspiele, auch Waterboarding genannt zählt zu den Folter & Ansgstspielen. Diese Praktik kann facettenreich gestaltet werden. WARNUNGSie birgt enorme Gefahren die über Luftnot, Angst und Panikzuständen sogar auch zum Tode führen können. Begebe dich niemals in unerfahrene Hände!! Habt ihr auch nur den kleinsten Verdacht das es an Erfahrung mangeln könnte – lasst es sein und geht nach Hause!

Beschreibt das Beschmieren und Spielen mit Lebensmitteln oder anderen Dingen auf den nackten oder bekleideten  Körper.

Z

Die Zwangsernährung dient zur Demütigung und Erniedrigung des Sklaven und zählt auch zu den Angst und Folterspielen. Die Anwendung kommt hier und da auch in Rollenspielen vor. Hier kommen zB Kopfknebel Trichter zum Einsatz. Exkremente und Lebensmittel finden hier Raum. WARNUNGEs können Luftnot, Angst und Panikzustände auftreten.Auch das Verschlucken ist möglich. Hier gilt ebenfalls größte Vorsicht, Sie gewarnt, wie bei der Atemreduktion und Waterboarding kann es in unerfahrenen Händen zum Tode führen.